Seit 45 Jahren in Itzehoe

( Nur zu Trainingszeiten erreichbar )

Oelixdorfer Straße 2 - 25524 Itzehoe

Scharbeutz 2014

Freitag versammelten sich die Kinder beim KSG Arashi, um in das Scharbeutz Wochenende zu starten.

 

Fünf Autos und der Vereinsanhänger standen parat, um die 19 Kinder zur Jugendherberge/Strandallee zu befördern. Mit guter Laune im Gepäck starteten wir im Regen und kamen wiedererwartend im Trockenen an.  Nach Ankunft wurden die Betten bezogen und der Anhänger entladen. Im Anschluss ging es zum Abendessen. Nach der ersten Stärkung fand die Betreuerbesprechung statt. Hier wurde von der Jugendreferentin Karina Schmidt der Ablauf für das bevorstehende Wochenende vorgestellt. 

Um die aufgeregten Kinder etwas zu beruhigen, ging es in die große Sporthalle, die zwischenzeitlich von „Grün-Weiß Todenbüttel“ zum Dojo umgestaltet wurde.  Hier durften sich die Kinder nach ein paar Aufwärmspielen nach Herzenslust austoben.  Trotz alledem, hatten die Kinder noch sehr viel Energie und haben somit erst sehr spät die Bettruhe gefunden. Dies konnte man am Samstagmorgen in ihren Gesichtern deutlich erkennen. Nach dem Frühstück wurde sich im Aufenthaltsraum getroffen, um den weiteren Tageablauf zu besprechen. Weiterhin wurden hier die „Straf“-Liegestützen von den Kindern durchgeführt, die sich zuvor was zu schulden kommen lassen hatten. Dies ist mittlerweile eine kleine Tradition. Es begann dann mit den sechs unterschiedlichen Workshops, in denen sich die Kinder frei einteilen konnten. Im Anschluss gab es noch eine zusätzliche Einheit „Würfe“ mit der Jugendreferentin.

Am frühen Nachmittag trafen wir uns an der Promenade, um gemeinsam zu „Mario“ zu spazieren. Hier gab es zur Belohnung, ganz zur Freude unserer Kinder, für alle zwei Kugeln Eis. Weniger erfreut waren die Strandbesucher, die plötzlich an einer Warteschlange, bestehend aus ca. 130 Kindern, anstehen mussten.  Danach wurden am Strand ein paar unvergessliche Fotos geschossen.

Weiter ging das Programm dann entweder mit etwas Freizeit oder mit einer ausgearbeiteten Rally von Karina, in der die Kinder in unterschiedlichen 10´er Gruppen eingeteilt wurden. Diese hat sich auf dem Gelände der Jugendherberge, dem Strand bis hin nach Haffkrug erstreckt.  Anstatt des üblichen Abendessens, wurde gegen 18.00 Uhr der Grill „angeheizt“. Es gab Bratwürste, Salat und Brötchen, leider endete dies in ein heilloses Durcheinander. Der Abend stand den einzelnen Vereinen frei zur Verfügung. Wir nutzen die Sporthalle für ein paar Mannschaftsspiele, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Am Sonntagmorgen hieß es dann: „Ordnung schaffen!“. Bewaffnet mit Besen und Schaufel wurden nach dem Frühstück die Zimmer gereinigt und das Gepäck wieder im Vereinsanhänger verstaut. Anschließend ging es noch ein letztes Mal ins Dojo, um mit Tom Rinken „Spielerische Wettkämpfe am Boden“ zu erfahren.

Nach einem rundum gelungenen Wochenende und völlig erschöpften Kindern traten wir dann nach dem Mittagessen die Heimreise an. 

Bedanken möchten wir uns bei dem S.-H. Landesverband und die hervorragende Organisation durch Karina. Wir hatten viel Spaß und Freude.