Seit 45 Jahren in Itzehoe

( Nur zu Trainingszeiten erreichbar )

Oelixdorfer Straße 2 - 25524 Itzehoe

40 Jahre KSG Arashi

Die Kampfsportgemeinschaft Arashi aus Itzehoe hat ihr 40-jähriges Jubiläum.

Am Samstag dem 05. Juni 2014 feierten deswegen viele Mitglieder des Vereins ab 11.30 Uhr das Bestehen der KSG Arashi. Für Kinder und Erwachsene gab es dabei jeweils einen Lehrgang mit anschließendem gemütlichem Essen.

 

Den Start der Veranstaltung machte Kai-Uwe Nielsen(3. Dan im Ju-Jutsu) mit dem Kinderlehrgang. Mit viel Spaß und guter Laune haben die Kinder bei dem Lehrgang eine Menge neuer Eindrücke gewonnen und viele neue Techniken zur Selbstverteidigung gelernt.

Die 7 – 14-Jährigen lernten zum Beispiel spielerisch, wie Angriffe richtig geblockt werden.

 

Nach dem spannenden Kinderlehrgang gab es ab 13 Uhr bei strahlendem Sonnenschein draußen vor den Vereinsräumlichkeiten in der Oelixdorfer Straße 2 Pizza für alle.

Betreut wurden die angehenden Kampfsportprofis dabei von Kindertrainer Michael Clausen, Jugendwart Lars Stresemann und Tanja Knaack.

 

Damit aber nicht nur die Kinder körperlich und geistig ausgelastet werden, gab es auch für die erwachsenen Mitglieder der Gemeinschaft einen Lehrgang. Dieser begann um 13.30 Uhr und wurde durch mehrere Ehrungen eingeleitet. Peter Schillinsky(5. Dan im Ju-Jutsu) wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt, Manfred Feuchthofen(8. Dan im Ju-Jutsu) und Herbert Bönning(5. Dan im Ju-Jutsu) für besondere Leistungen, die dem Erfolg der Ju-Jutsu-Sparte in der Anfangszeit maßgeblich beigetragen haben. Manfred Feuchthohen und Herbert Bönning waren zwei der drei Referenten für den Lehrgang. Sie spezialisierten waffenlose Technikkombinationen und die Abwehr gegen Stockangriffe im Ju-Jutsu. Der dritte im Bunde war Owe Rossen(5. Dan im Karate), welcher für viele einen Einblick in das Karate ermöglichte.

In jeweils einer Stunde individuellem Lehrgang haben die drei Referenten viele neue Techniken vermittelt. Die dabei neu erlernten Fähigkeiten werden wohl auch bei der nächsten Trainingseinheit weiter trainiert.

 

Nach dem sportlichen Teil des Jubiläums wurde ab 17 Uhr für das leibliche Wohl gesorgt. Es wurde nach kurzem Starkregen draußen gegrillt. Danach konnte in den Vereinsräumlichkeiten gemütlich bis in die Nacht gefeiert werden.

 

Die Kampfsportgemeinschaft wartet jetzt schon mit Freuden auf die nächsten 10 Jahre, auf das das 50-jährige Jubiläum ebenso lehr- und erfolgreich sein wird!